Konzept: TV Fernbedienung mit dem Telefon


Obacht, mein Blog läuft bei WordPress aus. Meinen Unfug findet Ihr in Zukunft (und auch schon jetzt) auf http://schmiddi.co.cc/

So sieht die Fernbedienung meines WDTV’s aus. Sie ist nicht nur klein, die Tasten haben auch einen merkwürdigen Druckpunkt und die Menüs sind sehr holprig zu bedienen. Dank angepasster Firmware kann ich auch Android Apps nutzen um das Gerät zu bedienen. Leider wird bei WDTVs MediaPlayer Remote– der wohl besten App für das Gerät – die Fernbedienung fast 1:1 auf das Telefon abgebildet. Der Konsum von Youtube Videos ist auch noch recht mühsam. Die App hat aber auch sehr coole Funktionen. Mittels Wischen auf dem Handydisplay kann ich durch Verzeichnisstrukturen iterieren, ein Schütteln des Telefons hält den Film an.
[qr]https://market.android.com/details?id=com.osdmod.remote&feature=search_result[/qr]

Die ideale Fernbedienung für mich würde ungefähr so aussehen

Oben Links und deutlich abgesetzt ist der Ausschalter des Geräts. Darunter Play/Pause Buttons und die Möglichkeit zu spulen. Die für mich interessanteste Spalte ist die Mittlere. Dort könnte man anzeigen welcher Datei gerade abgespielt wird (für Serien), die Laufzeit und aktuelle Position. Wichtig wären mir Informationen über evtl. vorhandene Untertitel oder Tonspuren. Mittels Facebook-Knopf könnte man der Welt verkünden, daß man auf der Coch gammelt und sich den Film X anschaut. Eine Verknüpfung zur Imdb würde sich natürlich auch anbieten.

Darunter sind die Knöpfe um zum vorherigen oder nächsten Video zu springen.

Mit UT, TS könnte zwischen verschiedenen Tonspuren und Untertiteln umhergesprungen werden. Wozu ich den Info Knopf gemalt habe kann ich gerade nicht sagen.

Ganz unten sind Buttons um mir verschiedene Quellen anzeigen zu lassen. Im Dateisystem, bei Youtube oder die Liste meiner Radiosender.

Soweit zur Theorie. Da ich leider nicht an die Sourcen meiner Lieblingsapp komme muß wohl eine einfache App gebastelt werden. Die Kommunikation mit dem WDTV dürfte dabei das einfachste sein. Im Wdtvforum habe ich eine Liste von Kommandos gefunden.

Der Befehl

echo p > /tmp/dir/ir_injection

hält die Wiedergabe an oder setzt sie fort – je nach Zustand. Das kann man dem Gerät auch über SSH oder gar Telnet mitteilen.

Informationen zum Film gibt das Kommando

sudo /usr/bin/upnp-cmd GetMediaInfo

aus. Die Ansteuerung der kleinen Kiste wäre schon mal sichergestellt. Was noch fehlt wären Bedienkonzepte für Youtube und die Auswahl von Medien. Da ich noch keine Ahnung in Sachen App-Entwicklung habe kann ich das getrost noch ein wenig zurückstellen :).

Was haltet Ihr von meinem Konzept? Braucht die Welt so etwas? Was würdet Ihr anders machen? Kennt Ihr ein schönes Tutorial in die Entwicklung von Apps für Android? Gibt es ein gutes Package um Telnet oder Ssh Befehle abzusetzen?

Advertisements
Veröffentlicht unter android, basteln, programmieren | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Nmap für Android


Aloha, den Artikel kannst du Dir hier durchlesen, da ich den Blog an dieser Stelle wieder selber hosten möchte.

Über nützliche Infos bezüglich Umzugsstrategien würde ich mich sehr freuen :).

Veröffentlicht unter android | Kommentar hinterlassen

WDTV per Android fernsteuern


Keine Angst, die App hat nichts mit Schalke oder Fußball am Hut. Mit dem Programm WDTV Mediaplayers Remote lassen sich die WDTV Live Hub, Live, Live Plus, Gen2 und das normale WDTV per Handy steuern. Die normale Fernbedienung wird durch das Programm obsolet.

Das Programm ist sehr schön Aufgebaut. Im unteren Drittel der Anzeige kann man sich mit Fingerbewegungen durch das Menü bewegen, ein Schütteln des Handys ersetzt hält den Film an. Die Lautstärke kann mit dem Regler des Mobiltelefons eingestellt werden.

Wer wie ich gerne mal die eher mäßige WDTV Fernbedienung verlegt wird sehr glücklich mit dieser App sein :).

Link zum Android Market

Veröffentlicht unter android | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Fortgeschrittene Befehle für die Google Suchmaschine


Der Ausdruck „Fortgeschrittene Befehle“ ist vielleicht ein wenig übertrieben aber ich möchte hier ein paar Möglichkeiten festhalten wie man die Suchmaschine effektiver benutzen kann.

Suchbegriffe sind in dem Artikel  in geschweifte Klammern gesetzt und fett geschrieben:

{Träumen Computer von elektrischen Schafen?} 

Nach einer Zeichenkette suchen

Google ignoriert normalerweise die Reihenfolge der Suchbegriffe. Eine Suche nach

{a b c d e f} liefert das gleiche Ergbniss wie {f e d c a b}.

Wenn man die Zeichenkette mit Anführungszeichen umgibt wird nach dem exakten Begriff gesucht.

{„Träumen Computer von elektrischen Schafen?“} 

Seiten durchsuchen

Mit dem Befehl site:Url lassen sich Webseiten nach einem Begriff durchsuchen

{site:de.wikipedia.org phillip k dick}

Suche filtern

Wer sich auf die Suche nach dem Dichter Homer begibt muß mit vielen Treffern rechnen die mit Homer Simpson zu tun haben. Um den gelben AKW Mitarbeiter aus den Suchergebnissen auszuschließen reicht ein Bindestrich.

{homer -simpson}

Nach Dateien suchen

{ne555 filetype:PDF}

Suche in Seitentext oder Url

mit den Kommandos inurl:begriff und intext:begriff kann man Urls oder den lesbaren Text einer Seite durchsuchen. Das ist sehr nützlich wenn sich dubiose Seiten über Metabegriffe einen Treffer erschleichen

Vor einiger Zeit schrieb ich über das Chrome Plugin Personal Blocklist geschrieben. Damit kann man Webseiten von der Suche ausschließen.

Veröffentlicht unter schlaue tipps für dein Leben, surfen, webkrams | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Kugelschreiber der Zukunft gewinnen


M4gic.net verlost einen Kugelschreiber mit Wanzen-Funktionalität. Wer bei dem Gewinnspiel mitmachen will sollte Twittern, einen Blogbeitrag schreiben oder seine Bekannten bei Facebook darüber informieren.

Veröffentlicht unter gewinnspiele, Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Schnelleinstieg in die Kommandozeile


Vor einem Monat fand die Confoo in Montreal, Kanada statt.  Bei der Konferenz ging es primär um die Entwicklung von Webandwendungen. Die Veranstaltung war also nur bedingt für den normalen Ubuntu-User von Interesse wenn  David Winterbottom dort keinen Vortrag gehalten hätte.

David betreibt die Webseite CommandLineFu. Dort kann man nützliche Befehle für die CLI suchen, einstellen, bewerten oder kommentieren.

In der ~60 Slides langen Präsentation werden wichtige Befehle, Ausgabeumleitung, die Bedienung von SSH und Screen und einiges mehr sehr anschaulich erklärt.

Vor allem User, die ein wenig vor der Kommandozeile zurückschrecken sollten sich die Präsentation unbedingt anschauen. Have Fun!!! 🙂

CommandLineFu for web developers

Veröffentlicht unter bash, linux, schlaue tipps für dein Leben, ubuntu, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | 4 Kommentare

Telefon Gewinnspiel


Holidaytube verlost unter Bloggern ein Desire HD von HTC. Nähere Details zu dem Gewinnspiel erfahrt Ihr hier. Teilnahmeschluss ist der 29.05.2011

Veröffentlicht unter gewinnspiele | Kommentar hinterlassen