Audiodateien konvertieren…


Da ich einen Ipod habe und ab und an mal ein Hörbuch höre, hab ich mich ein wenig schlau gemacht. Bisher habe ich mir Hörbücher als Mp3 auf den Ipod geladen und mir einfach die Stelle gemerkt, an der ich aufgehört habe zu hören :). Wenn ich die Chose als einzelne M4b’s (AAC) draufzocke, merkt sich das Gerät, wo das ich aufgehört habe zu hören. Außerdem kann man die Files schneller oder langsamer abspielen (find ich leicht strange – aber egal). Hier und da hab ich eine Anleitung gefunden, wie man mp3’s per Terminal in’s AAC Format konvertieren kann. Zusammenfügen mit

mp3wrap cdX.mp3 *.mp3 klappt bei mir ab und an gar nicht.

Das Tool faac erzählt mir ab und an irgendeinen Bla mit schlechtes Byte oder was weiß ich. Scheint beim Zusammenfügen der einzelnen CD’s zu passieren.Kann’s auch nicht genauer einschränken

edit:

mit einem klassischen cat *mp3 >bla kann ich (lt. manchen Foren könnte es da auch probleme geben) mehrere Dateien prima zusammenpipen.

Entweder konvertiere ich jetzt das Zeugs mit

mpg123 -s input.mp3 | faac -P -X -w -o output.m4b -

Jedoch  hat sich an dieser Stelle das Tool Gnormalize herausgestellt als ganz nett herausgestellt.
Es macht zwar den Umweg über 2 riesige Wav Dateien, normalisiert aber dafür auch die Lautstärke
bei meinen Files.

Nächstes Problem wäre das Setzen der Tags bei AAC Files. Leider hat mein Amarok das nicht drauf.

Momentan gelingt es mir nur mit gtkpod oder einem total bescheuerten aufruf von faac 😦

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Amarok, IPod, linux abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s