Minikamera MD80 aus China


minikamera

Am 9. Juni dieses Jahres habe ich beschlossen mir die Kleinstkamera MD80 zuzulegen. Auslöser war dieses Video, auf das ich irgendwie beim „Sinnlos-Surfen“ gestoßen bin. Sehr interessant waren die Preisunterschiede. Bei Amazon kostet die Kamera 100€ . Bei Ebay gibts das schöne Teil für  3,98€ zzgl.6,99€ Porto – aus China. Da ich keinerlei Interesse daran hatte, einen Kapitalismusaufschlag von 89,03€ zu zahlen, orderte ich  direkt bei den Kommunisten.

Abgesehen davon wollte ich schon immer mal was  aus China bestellen 🙂

Mein freundlicher Freund Hannes orderte den Artikel, da ich nicht im Besitz eines Ebayaccounts bin und Angst vorm deutschen Zoll habe.

Sie haben eine Zahlung über 10,97 EUR an 傅清清  gesendet.

Trotz aller Unkenrufe, das ich das Gerät im besten Falle an Weihnachten habe, kam sie schon gestern an.

Im Lieferumfang enthalten waren zahlreiche nützliche Halter für die Kamera, eine Installations CD (nicht angesehen), Mini USB Kabel, chinesisches Handbuch (von vorne bis hinten durchgelesen) sowie ein Netzteil um das Gerät über Steckdose zu laden. (Natürlich kein Schukostecker).

Die Halter sind wirklich super.

  • Nr.1 läßt sich mit Kabelbindern oder Schrauben befestigen,
  • Nr. 2 hat eine Klammer für die Montage an Textilien.
  • Nr.3 hat einen Magneten um die Kamera an metallischen Oberflächen zu montieren.

Hier noch ein paar weitere technische Daten:

  • Aufnahmequalität: 2 Mega Pixel / Farbe CMOS
  • Aufnahmewinkel: 62°
  • Lichtempfindlichkeit: 1Lux (min)
  • Speichermedium: Micro SD Max. 8GB Micro SD
  • Videofunktion und Format: JPEG, AVI format VGA(640 x 480 / 30 Bilder/sec.)
  • Gewicht: 50g * Größe: 55 x 28 x 20 mm
  • Speicherverbrauch: 1GB per 40 min * Aufladezeit: 2h * Standby Zeit: 260h

Angeblich kann das Gerät bis zu 2h aufzeichnen. Da ich momentan nur eine 1GB SD Karte besitze, konnte ich das noch nicht testen.

Bemerkenswert war auch die Verpackung. Die Schachtel sieht aus wie mit einem Tintenstrahldrucker bedruckt un trägt den Titel „World’s smallest voice recorder“. Kamera und Zubehör waren nicht in die entsprechenden Halterungen geklipst, sondern flogen einfach darin rum. Nicht toll, aber besser als die unmöglichen USB-Stick Verpackungen, die nur mit dem Messer zu öffnen sind.

Das Gerät ist für Menschen mit großen Fingern schwierig zu bedienen. Die Speicherkarte konnte ich nur mit einem Schraubenzieher zum Einrasten bewegen. Auch sind die Knöpfe  konstruktionsbedingt recht klein.

Das Gerät hat 3 Betriebsmodi:

  • normale Aufnahme
  • Webcam (hab ich unter Linux noch nicht zum Laufen bekommen, da merkwürdiger Chip)
  • Sound Control (Kamera zeichnet auf, wenn Umgebungsgeräusche > 60 DB vorhanden).

Für den interessieren hier noch ein deutschsprachiges Handbuch im PDF Format.

Wenn Ihr das Gerät via USB mit dem Rechner verbindet, habt Ihr man Zugriff auf die Micro SD Karte.

Was mich momentan noch sehr stört ist der Zeitstempel im Bild. Ich habe noch nicht herausgefunden, wie ich den entfernen kann.

Hier mal ein 1. Test der Kamera. Da ich seit heute morgen um 2 Muttermale ärmer bin, wurde nicht mit dem Fahrrad gefilmt.   Befestigt wurde die Kamera mit Halter #1  unter dem Nummernschild meines Autos. Ich habe die Kamera zusätzlich mit einem Kabelbinder im Halter befestigt. 6:53 Minuten Film  benötigen 576 MB auf der SD Karte.

Das Video wurde mit Avidemux konveritert (Schnelleinstellung FLV).

http://www.youtube.com/v/eWg1xH556fU&hl=de_DE&fs=1?rel=0

Ich finde, daß die Kamera für 11 € ein recht gutes Bild liefert.  Wenn ich weitere Informationen oder Nützliches zu der Kamera finde, werde ich diesen Artikel aktualisieren. HF^^

Nachtrag:

Durch Mike habe ich erfahren, daß das beiliegende USB Kabel unbrauchbar ist. Sowohl bei mir als auch bei ihm konnte die Kamera nicht damit geladen werden.

Und noch einmal:

Zeitstempel im Bild bearbeiten und / oder entfernen

Der Peer fand heraus, dass es ein sehr nützliches Tool zum Stellen der Uhr gibt. Unter Linux läuft das Tool mit Wine leider nicht.

Dank einer kleinen Recherche auf dieser Seite weiß ich nun, daß ich eine Kamera des Typs 3 habe. Wie das Datum per Textdatei eingestellt wird kann man ausführlich auf der Seite nachlesen.

Im Schnelldurchlauf gehts so:

schmiddi@schmiddi-laptop:/media/60E7-215B$ echo  [date] 2009/12/29 16:58:00 >tag.txt
schmiddi@schmiddi-laptop:/media/60E7-215B$ sync
Kamera vom PC trennen, Aus und Einschalten tadaaa dann müßte es gehen. Die Datei tag.txt wird von der Kamera automatisch gelöscht.
Den Pfad müßt ihr bei euch anpassen. Das Entfernen des Timestamp ist mir bis jetzt leider nicht gelungen. Chuck Lohr  meint auf seiner Seite, daß man bei meinem Modell die Timestamp nicht deaktivieren kann :(. Einen schönen Vergleich der Kameras gibts auch bei Cuck.
Für Virtual Dub gibts einen Filter, der die Timestamp entfernen kann. Logoaway nennt sich das Ganze und es scheint recht ordentlich zu klappen

http://www.youtube.com/v/feQU98TzyzY?fs=1&hl=de_DE

Der Windows Fraktion ist nun geholfen. Leider gibts Virtual Dub nicht für Linux und Avidemux kommt mit dem Filter zurecht. Verdammte Axt! Ich werd mir jetzt mal ein paar Gedanken machen. Erfolge und Niederlagen werde ich wie immer hier niederschreiben

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Hardware, linux, webkrams abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

54 Antworten zu Minikamera MD80 aus China

  1. Maxe schreibt:

    Das is übrigens eine äußerst interessante Sache. Ich danke dir dafür.

    Die anderen beiden Kommentare kannste löschen und von mir aus auch diesen Satz rauseditieren.

  2. Stefan schreibt:

    Witziger Tip, hab mir den FM-Transmitter für iPod für 4,88€ incl. Versand bestellt. Schau mer mal.
    Stefan

  3. der Parteivorsitzende schreibt:

    @Maxe, auf Bitte hin lösche ich Kommentare, aber Meinungen und Aussagen editiere ich nicht 🙂

  4. Maxe schreibt:

    Übrigens: http://www.dealextreme.com/details.dx/sku.32022 (man beachte das „free shipping“)

    Läuft die Kamera jetzt als Webcam?

  5. platteost schreibt:

    Danke für den Tip. Kann dem Artikel nur zustimmen. Lieferung erfolgte auch recht zügig.
    Tolles Spielzeug.

  6. Mike schreibt:

    sag mal wie lange hat die lieferung in tagen gedauert? falls ihr probleme mit zuviel gewackelt habt dann ladet euch mal den „deshaker“ für „virtualdub“ runter 😉

  7. schmiddi schreibt:

    So ungefähr 20 Tage warens bei mir.

  8. Mike schreibt:

    hmm das ist aber lange 😛

  9. der Parteivorsitzende schreibt:

    Das Teil hat ja auch einen weiten Weg hinter sich:)

  10. Mike schreibt:

    so meine ist endlich da 😛
    sag mal hattest du auch so einen komischen usb charger dabei der in keine steckdose passt ?

  11. der Parteivorsitzende schreibt:

    Gratulation :).Wie lang hats gedauert? Ja, bei mir war auch ein chinesischer Schukostecker dabei:) Komischerweise kann ich die Kamera mit dem beiliegenden USB Kabel nicht laden.

  12. Mike schreibt:

    hmmm ist ja mist mit dem ladegerät. also ich glaube meine cam läd, durch die blinksignale blick ich noch nicht so durch… 12 tage hats jedauert

  13. Mike schreibt:

    muss ich die cam wirklich 8 stunden aufladen bevor ich sie benutze ?!

  14. der Parteivorsitzende schreibt:

    Diese „Ladegeräte“ kriegste überall günstig zu kaufen. Die LED’s sind am Anfang schon verwirrend. Schau mal in die Anleitung, die ich im Artikel verlinkt hab. Zwecks Akkuschonung habe ich die Kamera beim 1. Versuch voll aufgeladen.

  15. Mike schreibt:

    na super heute morgen mim mopped getestet und wenn ich jetzt die power taste drücke leuchtet das lämpchen nur einmal kurz blau und geht dann wieder aus….. reset probeir aber irgendwie bekomm ich es nicht hin, am pc funktioniert sie aber

  16. der Parteivorsitzende schreibt:

    Ja, da bist Du irgendwie in den Webcam Modus Geraten. Das war mir am Anfang auch 2, 3mal passiert. Lade das Teil nochmal und drück nie auf die Webcam Taste

  17. Mike schreibt:

    hmm geladen hab ichs jetzt und wenn ich sie abstecke klappts trotzdem nicht. ich verzweifel 😦

  18. Mike schreibt:

    habs sie aber am pc geladen. komisch das das reset auch nix bringt sieht so aus als komm bekomm ich die nicht mehr ans laufen

  19. der Parteivorsitzende schreibt:

    Benutz mal ein anderes USB Kabel. Mit dem mitgelieferten gings nicht

  20. Mike schreibt:

    ok 😛 muss ich mal eins suchen hier auf der arbeit. meinste der hat denn die cam geladen ? weil geblinkt hat sie am an der steckdose

  21. der Parteivorsitzende schreibt:

    Ich lade die Kamera immer mit dem Kabel, das bei meinem Handy dabei war am PC. Ich hatte den gleichen Effekt mit dem mitgelieferten Kabel

  22. Mike schreibt:

    ok also an geht sie jetzt wieder, sieht schonmal besser aus, glaube die hat sich über nacht garnicht aufgeladen mit dem mitgelieferten kabel..

  23. Mike schreibt:

    VIELEN DANK 😀

  24. der Parteivorsitzende schreibt:

    Klappts jetzt?

  25. Mike schreibt:

    jop lade aber jetzt erstmal richtig voll

  26. Peer schreibt:

    Hallo Leute, habe mir auch diese MD80 Cam gekauft. Für solch ein kleines Ding eine recht gute Leistung. Meine Frage geht dahin, wie kann ich das Datum ändern? Schon eine Idee ? Gruss

  27. Peer schreibt:

    Hallo, keine Antwort ? macht nichts…
    wegen der Uhrzeit einstellen : schaut mal da > http://www.chucklohr.com/808/#Links <
    einfach bei den Tools unten, unter 808SetClock, schauen – installieren und einstellen- -funzt super
    Gruss Peer

  28. der Parteivorsitzende schreibt:

    Hallo Peer,
    vielen Dank für den Link. Das sieht Klasse aus! In letzter Zeit kam ich leider kaum dazu mit der Kamera zu spielen. Heute morgen habe ich sie verliehen und bekomme sie morgen(?) mit Carera-Bahn Aufnahmen zurück :). Ich dann mal versuchen das zu emulieren und drüber berichten.

  29. Peer schreibt:

    Hallo, dafür nicht…
    dein Beitag hat mich erst dazu bewegt, das Datum umzustellen. Habe dann ein wenig gegoogelt und per Zufall dieses kleine Programm gefunden. Leichter geht es wirklich nicht…
    wünsch dir viel Spass dabei
    Grüsse aus Lübbecke NRW
    Peer

  30. der Parteivorsitzende schreibt:

    Ja, die Uhr läßt sich auch verstellen. Mein Wunsch wäre es, daß sie auch ausgeblendet werden könnte.

  31. Pingback: Mini DV Kamera aus China MD80 « Zaurus900's Blog

  32. Olli schreibt:

    Hallo zusammen,

    20.09.2010 per Paypal überwiesen,
    02.10.2010 kam sie hier soeben an 🙂
    Andere Artikel vom selben Datum sind noch nicht da.
    Tip:: Jelly-Weitwinkellinse verwenden 😉

    Verkäufer: http://myworld.ebay.de/366open

    Gut Licht, Olli

  33. Wolf56 schreibt:

    Hallo, vieleicht kannst Du mir helfen, ich habe mir auch Kamera MD80 aus dem Netz bestellt, ich komme nicht weiter.
    Ich höre zwar den Ton aber ich sehe keine Bilder?
    Woran kans Liegen.

    Im Voraus vielen Dank

  34. Chris schreibt:

    Tja, MD80 ist nicht gleich MD-80. Diesse Kamera kommt original von der Firma AEE. Also die AEE MD-80. Diesse Kamera ist ein funktionierendes Teil mit gutem Zubehoer. Und dann gibt es einige Clones, die rotzfrech und mit schlechter Uebersetzung (Voice-Recorder *lol*) und vor allem ultimativ niedriger Qualitaet unverschaenterweise auch als MD-80 verkauft werden. Kunden die eine MD-80 kaufen wollen werden hier ueber den Tisch gezogen. Denn nicht nur der Name wurde kopiert, sondern das komplette Gehaeuse.Design, nur aus Plastik statt Aluminium wie beim AEE-Original.

    Der Grund wiso bei einem der Vorposter nur noch die blaue LED kurz angeht und die Cam dann wieder abschaltet hat genau in der schlechten Quali seine Ursache. Dassselbe hatte ich beim Clone naemlich auch. Der Akku ist naemlich schon ab Werk schlicht kaputt. Erstens laesst er sich kaum aufladen weil die Ladeelektronik nix taugt, zweitens ist er nach 5-10 mal Aufladen kaputt.

    Billig ist eben nicht immer besser. Von wegen Kapitalismusaufschlag…

  35. Chris schreibt:

    PS:
    Was der Blogger gekauft hat IST eine der Faelschungen. Das Original hat einen Aufdruck „AEE“ auf der Front, hat ein mattes Alugehause und Schiebeschalter statt der fummeligen Druckknoepfe. Und beim Original ist auch das Loch fuer den Reset-Button an der richtigen Stelle, bei der Faelschung muss man sich das mit ner Nadel selber ins billige Plastikgehause bohren an der Richtigen Stelle. Deshalb findet es auch der Vorposter nicht.

    • augeauge schreibt:

      Ein Bekannter hat sich die Kamera bei Amazon bestellt und bekam das gleiche Modell wie ich es besitze, also ohne Aluminiumgehäuse und Schiebeschalter. Von daher kann ich sehr wohl das Wort „Kapitalismusaufschlag“ in den Mund nehmen.

      Bei einem Kaufpreis von 11€ kann man auch keine Qualitätsware erwarten. Das habe ich auch nie geschrieben.

      Meine Kamera lebt noch, das längste Video dauert 40 Minuten. Den härtesten Einsatz hatte die Kamera, als sie im Herbst auf den Mast eines Segelboots montiert wurde. Für den Gelegenheitsnutzer oder Demonstranten, der Polizisten filmen will reicht das Gerät wie ich finde allemal aus.
      Daß ein Profi oder ambitionierter Hobbyfilmer beim Anblick des Geräts die Nase rümpft ist mir klar, aber für diese Zielgruppe ist die Kamera auch nicht gedacht 🙂

  36. Reiner schreibt:

    Hallo, habe auch die Kamera in Besitz….nun hab ich langsam aber sicher herausgefunden, wie das mit der Datumsanzeige ist, und das ich jedes mal neu mit dem Rechner synchronisieren muss….
    Gibt es auch eine Möglichkeit, die Datum- und Zeitansage ganz zu entfernen…..wenn ich ein paar Tage unterwegs, ohne Computer, bin, hab ich keine Möglichkeit zu synchronisieren….

    Danke für die Hilfe…
    Reiner

    • augeauge schreibt:

      Ahoi,
      auf der Suche nach dieser Einstellung bin ich auch schon lange und hab außer dem Filter für Virtual Dub nichts gefunden. Wenn Du aber Tipps in diese Richtung hast würde ich mich freuen

  37. Cedric schreibt:

    Könntest du die Anleitung auf Deutsch noch mal hochladen ? Der Link funktioniert leider nicht..

    Da das USB Kabel ja nicht funktioniert wollte ich euch fragen ob es mit anderen USB Kabel funktioniert?

    MFG Cedric

    • augeauge schreibt:

      Aloha,
      ich kann leider keine Dateien mehr uploaden, da ich den Blog nicht mehr selbst hoste :(. Hier ein Link zu der Datei auf anderem Webspace.

      Du kannst die Kamera mit einem normalen Mini-Usb an Deinen Rechner anschließen guckst Du hier
      🙂

  38. Andrea schreibt:

    Hallo

    Erstmal super Seite mit guten Infos. Danke.
    Ich wollte das Handbuch öffnen aber das geht nicht. 😦
    Kann mir jemand weiter helfen?

    Vielen Dank

  39. augeauge schreibt:

    Olla – ich hab mich gerade aufgerrafft den Link zu aktualisieren :).
    Was filmst Du denn mit der Kamera wenn ich fragen darf?

    Grüße

  40. Reiner schreibt:

    Hallo nochmals zusammen, hallo Andrea,
    also ich habe die Kamera nun letzte woche beim Skifahren mal getestet….ich geh in Kürze nach Kanada zum Skilaufen….und da wollte ich eine haben…
    Nun ja…..zum Skilaufen ist die Kamera NICHT geeignet, da der Akku bei der Kälte nicht mitmacht. Habe es mehrfach probiert…wir hatte ca. -10 Grad…..einschalten…eine/zwei Sekunden die die Kamera an, dann wieder aus……sehr schade….oder hat vielleicht irgend jemand noch einen Tipp!!??
    Die Qualität der Kamera ist aber, wenn sie denn geht, erstaunlich gut…..
    Grüße

    hier noch das deutsche Handbuch

  41. augeauge schreibt:

    Hallo Reiner,
    niedrige Temperaturen sind immer problematisch für Akkus. Die Selbstentladungskurve ist auch abhängig von Temperatur und Qualität des Akkus. Beispiel: Wenn Du z.B. leere Akkus in der Hand aufwärmst oder auf einen Heizkörper legst kannst Du die Kapazität – also das gespeicherte chemische Energiepotential noch einmal ein wenig erhöhen.
    Da hier warme +10°C herrschen kann ich leider selbst keine Versuche zur Temperaturabhängikeit anstellen. Ich würde versuchen die Kamera bis zum Gebrauch nahe am Körper zu tragen -z.B. in der Innnentasche einer Weste. Wenn Du einen Vollhelm trägst könntest Du sie in den Helm einbauen.

    Wenn Du keine Angst vor Basteleien hast, könntest Du die Zelle gegen eine qualitativ hochwertigere tauschen (auf die Betriebstemperaturen achten tauschen).
    Weiterhin gibt es auch noch „mobile Ladestationen“. Dabei handelt es sich eigentlich nur um einen weiteren Akku mit Spannungsreglung und USB Anschluss. Damit könntest Du die Kamera im Betrieb aufladen.
    http://www.mobilefun.de/13980-universal-solar-ladestation-usb-edition.htm
    Bezüglich der Qualität dieser Ladestationen kann ich nichts sagen.
    Grüße

  42. Daniel schreibt:

    Hi,

    habe auch diese Kamera, nur mein hat keinen Timestamp mehr 😉
    Siehe hier http://www.fpv-community.de/comm/forum/showthread.php?tid=2138&pid=23608#pid23608

    MfG

  43. maik schreibt:

    Hallo zusammen
    kann mir einer sagen wie man die cam auf 320×240 umstellen kann? das spart doh speicherplatz auf der karte.
    PS bei mir ging das USB Kabel auch nicht.

    • Daniel schreibt:

      Hallo Maik,

      umstellen geht nicht. Wozu auch, auf eine 2 GB karte geht mehr Filmmaterial drauf, als eine Akkuladung hergibt.

      USB-Kabel von billigteilen aus China kann man getrost immer wegschmeissen, da hatte ich noch keines was richtig funktioniert.

      Ne echte AEE MD 80 habe ich hier auch und den Clone. Die Bildqualität vom Clone ist meiner Meinung nach ne ganze Ecke besser und für Modellbauer ist der Clone auch besser geeignet, da er wesentlich leichter wie das Orginal ist.

      MfG
      Daniel

  44. maik schreibt:

    Hi Daniel danke für die schnelle Antwort.

    Ich wollte ja versuchen eventuell über ein Kabel, also permanenten Strom, die 8GB Karte zu befüllen. eigentlich wollte ich die Karte mit der Akustikaktivierung für die Überwachung meines Taubenhauses verwenden, aber ich glaube 60dB ist da zu hoch, die schreien ja nicht 😉

    Ich hab das USB Kabel auch China gegen das meines USB-Card-Readers getauscht, beide Teile funktionieren danach, komisch.

  45. Mickey schreibt:

    Hallo
    HILFE !!!!
    Habe mir vor paar tagen die MD 80 ( Clone ) aus Ebay besorgt. Anleitung – ENG mit Titel MINI DV TV R082
    Ladekabel geht, weil die cam. beim anfassen warm ist und Blaue licht blinkt.
    Habe sie mit 8GB micro SDHC karte versorgt.
    Habe sie eingeschaltet und paar Testvideos gemacht.
    Über USB Kabel ans PC.
    Jetzt ist Problem da !!!
    Es wird Erkannt aber ohne Inhalt !! Da ist nix oben. Auch wen ich die Karte ins SanDisk Adapter rein stecke ist selbe.
    Da ich am meinem Laptop eine Cam. habe wollte ich dem beigelegten CD erst nicht benutzen. So wie in Anleitung beschrieben: nur wen ma MD 80 Als Web Cam nutzen will.
    So hab dann später Trotzdem gemacht, und Installiert… PC Neustart usw,
    Problem immer noch da!!!!! Es ist nix zu sehen..
    Nach paar mal De und Neu Installierung , Reset gedrückt und auch Karte Defragmentiert. Kein Erfolg..
    Letzte stand : Alles wieder De Installiert von PC und das Ding ins eck Grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr !!!!!!!!
    Vielleicht Habt ihr irgend ein Tipp weil im Internet hab i auch ewig gesucht nach Lösung ohne Erfolg.
    Wenn ich es nicht hin bekomme werde i das teil zurück schicken wo es her gekommen ist lol
    Danke im voraus.

  46. Fritzi schreibt:

    gibt es ne möglichkeit während dem laden ein video auf zu nehmen? bzw. was für ein akku habt ihr eingebaut, finde bei den elektronik versandhäusern keinen einzigen, der auch nur so ähnlich aussieht…

  47. TomTailor schreibt:

    Hallo,
    mal ne Frage zum Sound-Control-Modus. Bei meiner MD80 schaltet sich die Cam nach ca. 1,5 Std. ab, nimmt aber richtig auf (sound-control-aktiviert für je 2 min.). In der Anleitung steht was von 250 Std. (Standby), also 10 Tage. Wie sind eure Erfahrungen?

    P.S. Die Akkuladung hält im Dauerbetrieb ca. 1,25 Std.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s