Bequemer Bashskripte zusammenfriemeln


Momentan beschäftige ich mich verstärkt mit der Skripterei und muß sagen, daß mir dies erstaunlich schwer fällt. Leerzeichen wollten beachtet sein, ab und an müssen Pfade escaped werden und die Arbeit mit Arrays kotzt mich zum Teil richtig an. Aber es wird langsam besser :).

Sehr hilfreich ist ein eigenes bin Verzeichnis. Da meine Skripte nur und viel mit Dateien arbeiten – sonst würde ich es mit irgendwas anderem machen – sollte der Aufruf auch bequem sein.

Um nun nicht jedesmal sowas wie

./skripta -a -b -c ~/zeugs/bearbeitemich

Habe ich das Verzeichniss ~/bin angelegt. Dort liegen die Skripte an denen ich gerade werkel. Damit meine Bash auch weiß, daß es da Programme gibt, habe ich das Verzeichniss der PATH Variable hinzugefügt:

export PATH=$PATH:~/bin/

Damit Um die Sache permanent zu gestalten habe ich diesen Befehl meiner .bashrc hinzugefügt. Sehr schön:).

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter bash, Hardware, programmieren, schlaue tipps für dein Leben abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s