WDTV – Moviesheets


Das WDTV tut bei mir seinen Dienst. Es spielt Filme ab und macht sonst keine Probleme. Ich hatte nach der Anschaffung die Custom Firmware von B-rad installiert, mich aber weiter nicht damit beschäftigt, da ich irgendwie nach kürzester Zeit Kopfschmerzen bekomme wenn ich mich durch das Forum, Wiki oder die Dokumentation arbeite. Den absolut ekelhaften Hintergrund der GUI (zu sehen in dem Video unten) hatte ich sofort entfernt, doch Moviesheets oder die Youtube Funtkion habe ich bis heute nicht genutzt. Youtube funktioniert prinzipiell ganz gut, die Eingabe per Fernbedienung möchte ich mir jedoch nicht zumuten.

Inzwischen reizt die Moviesheets Option. Prinzipiell ist die Geschichte auch ganz einfach.

Es gibt 2 verschiedene Möglichkeiten statt einer Verzeichnissliste Bilder anzuzeigen. Zum einen gibt es ein zentrales Repository in dem die Bilder gehalten werden, alternativ können die Bilder auch im selben Ordner wie die Filme abgelegt werden. Auch ein hybrid Modus ist möglich / erforderlich. In der Theorie und im WDTV Wiki schaut das so aus:

 

 

 

 

 

 

 

Pro Film können 3 Bilder setzt werden

  • Thumbnails für die Videos
  • das Hintergrundbild
  • das Wallsheet (auf dem Screenshot ist der Antagonist von Deckard zu erkennen)

Am Besten gefällt mir der Gedanken mit dem zentralen Sheetrepository damit Ordnung herrscht. Leider hat die Sache einen Haken. Ich zitiere aus dem Wlxdtv Wiki:

Sheet Mode with central sheet repository
(MSHEETDIR=’/tmp/media/usb/sheets‘)
File Description
sheets folder
sheets/Blade.Runner.avi_sheet.sheet.jpg sheet mode file sheet
sheets/Blade.Runner-1982_sheet.sheet.jpg sheet mode folder sheet
Movies folder
Movies/Blade.Runner-1982 folder
Movies/Blade.Runner-1982/Blade.Runner.avi media file
Movies/Blade.Runner-1982/Blade.Runner.jpg file thumb
Movies/Blade.Runner-1982/folder.jpg folder thumb

Sieht nicht nur merkwürdig aus, sondern ist es auch. Das Verzeichniss Sheets für die Bilder kann frei gewählt werden. Bei mir liegt es auf einem USB Stick, der in dem WDTV steckt. Die Bilder die in der Tabelle in Movies liegen können auch nur im Verzeichniss Movies liegen. Wenn man also kleine Bilder für jeden Film sehen möchte muß man trotz Nutzung des Repositories  Bilder im gleichen Verzeichniss wie die Filme ablegen. Damit wird diese Repo-Geschichte in meinen Augen obsolet. Warum sollte ich mir einen 2. Ort schaffen, an dem (ich) ein Skript arbeiten muß.

Nun ja soweit so gut. Wenn ich nun die Bilder entsprechend benenne und im Ordner mit den Filmen ablege funktioniert der tolle Wall Modus. Leider auch in der Theorie. Ein äußerst bescheuerter Bug listet die Bilder auch im Video Modus auf. Das heißt wenn ich Thumbnail per Fernbedienung markiere und auf Ok drücke sehe ich das Bild im Großformat statt des Films -aaaaaaaahhhh. Mit Platten die an die WDTV angeschlossen sind besteht dieses Problem nicht. Nur wenn ich auf Netzfreigaben zugreife ist der Filter auf Filme nicht gesetzt. Ein wundervoller Bug in der Firmware der sich nicht umgehen lässt.

Im Wiki wird auf eine Anleitung mit dem charmanten Titel „Linksheets for Idiots“ hingewiesen, die es erforderlich macht jeden Film in einem seperaten Ordner zu halten. Anscheinend war auch der Autor der Anleitung ein  wenig minderbegabt…

Dieser Blogartikel fasst 2h Recherche im WDLXTV Dschungel zusammen. Dem Thema Skripts habe ich mich gar nicht erst angenommen da ich nicht bereit bin Chaos in meine Ordner zu bringen.Momentan denke ich noch über ein kleines Skript nach das großzügig Softlinks und Ordner erstellt. Wahrscheinlicher ist jedoch, daß ich noch ein oder zwei Firmware Versionen abwarten werde bevor ich mir die Moviesheets noch einmal anschaue. Schade eigentlich :(.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter basteln, Hardware abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu WDTV – Moviesheets

  1. Jan schreibt:

    schöner artikel…

    auch ich weigere mich dies voranzutreiben…..

    ich habe mich etliche stunden eingelesen und lass es jetzt einfach sein. Warum die firmware nicht die info zum film automatisch aus dem inet, zb von imdb. das was tools wie thumbgen am pc machen, könnte genauso gut auch die wdlxtv software machen…ohne einstellungen, direkt aus dem netz….

    wenn es das gibt, mache ich weiter…bis dahin spiele ich die filme einfach nur ab…:-)

  2. augeauge schreibt:

    Ich habe auch mal versucht an dem Gerät rumzuprogrammieren, aber es ist Moment einfach sinnlos. Egal was man damit macht, es scheitert immer an kleinen Details. Ich hatte mal einen Client geschrieben um Streams aus dem Internet zu schauen. Das lief prinzipiell ganz gut. Leider war dann die Schnittstelle instabil, es stürzte sporadisch ab usw..
    Diese ganze Gerät steht und fällt mit der Firmware von B-rad:). Ich hoffe der gute Mann bringt bald eine neue Version raus. Dann werde ich mal wieder ein wenig mit dem Gerät spielen:).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s